6. Basler Versicherungs-Cup

2 Unterwalliser im Final

Zum Auftakt des neuen Jahres konnte bereits der 6. Basler Versicherungen Cup im Tennis- und Fitnesscenter Fiesch stattfinden.
Gespielt wurde vom 12. bis 15. Januar 2012 in einem Herrentableau der Stärkeklasse R5-R9. Als Turniersieger konnte Olivier Raboud vom TC Châteauneuf Conthey erkoren werden. Genau vor einem Jahr stand dieser ebenfalls im Final des Basler Versicherungen Cup und musste als Verlierer vom Platz, umso mehr war die Freude, dass es in diesem Jahr zum Turniersieg gereicht hat. 

Herren Einzel R5-R9

Die Topgesetzten des Tableaus waren Olivier Raboud (TC Châteauneuf Conthey) als Nummer 1, Toni Clausen (TC Fiesch) Nummer 2, Fredy Imfeld (RTG/TC Simplon) Nummer 3 und die Nummer 4 Thomas Kahoun (TC Visp).

Clausen musste bereits bei seiner ersten Runde gegen Guillaume Dussex vom TC Valère Sion antreten. Es war ein spannender, unterhaltsamer Tennismatch mit vielen Winnern auf beiden Seiten. Folglich fiel das Resultat sehr knapp aus. Dussex war der glücklichere der Beiden und zog mit zweimal 7:5 in die Viertelfinals.
Der Freitagabend hatte es in sich. In drei Erstrunden Spielen gab es zum Auftakt drei Begegnungen über drei Gewinnsätze. Dies waren unter anderem Thomas Kahoun gegen Martin Lambrigger und Christian Gsponer gegen Herbert Taroni. Beide Spiele wurden erst im Tiebreak entschieden. Bei Gsponer und Taroni musste sogar zweimal das Tiebreak zu Gunsten von Gsponer entscheiden. Die dritte Erstrundenpartie über drei Sätze lieferten sich Fredy Imfeld und Roland Zeiter. Zeiter stand nach einem spannenden Spiel als Sieger fest.

In den Viertelfinals setzte sich die Nummer 1 Raboud in zwei Sätzen gegen Walpen Dario durch und im Halbfinal bezwang er Zeiter Roland ebenfalls in zwei Sätzen. Der andere Finalteilnehmer Dussex musste sich im Viertelfinal über drei Sätzen gegen den stark, spielenden Gsponer durchsetzen. Im Halbfinal wurde Dussex nochmals stark von Lambrigger Martin gefordert. Der erste Satz konnte erst im Tiebreak entschieden werden. Dieser erste Satz war für den Unterwalliser richtungsweisend und konnte folglich den zweiten Satz auch für sich entscheiden. Damit kam es zum Final zwischen den beiden Unterwallisern. Da der Weg bis in den Final für Dussex sehr anstrengend war fehlte ihm im Final gegen Raboud die nötige Kraft um sein Gegner in Bedrängnis zu bringen. Raboud spielte von der ersten bis zur letzten Partie souveränes Tennis und wurde schliesslich dafür mit dem Turniersieg belohnt. Raboud gab während dem gesamten Turnier kein einziger Satz ab.

Resultate

Herren Einzel R5-R9

Viertelfinal
Raboud Olivier s. Walpen Dario 6:2, 6:3
Zeiter Roland s. Burgener David 6:4, 6:3
Lambirgger Martin s. Bortis Andrea 6:4, 6:4
Dussex Guillaume s. Gsponer Christian 6:4, 1:6, 6:3

Halbfinal
Raboud Olivier s. Zeiter Roland 6:2, 6:4
Dussex Guillaume s. Lambirgger Martin 7:6, 6:1

Final
Raboud Olivier s. Dussex Guillaume 6:2, 6:2

 

Zur Übersicht