Interclubbericht der 2.Liga vom TC Fiesch

Die Interclubsaison 2014 gehört schon wieder der Vergangenheit an. Und der TC Fiesch kann auf eine gelungene Clubmeisterschaft zurückblicken.

Nach dem ersten Spieltag konnte man 4 Siege auf das Konto schreiben. Gespielt wurde in und gegen Zermatt 2 bei fantastischem Wetter. Und mit dem Endresultat 5:4 zeigte sich der Team-Captain Christian Imhasly zufrieden. Schliesslich musste man mit der Abwesenheit von Imhof Klaus einen Stammspieler ersetzen.

Die 2. Runde wurde Zuhause gegen den TC Raron ausgetragen. Mit den Spielern Imhasly, Franzen, Imhof, Burgener, Schalbetter, Walpen und Zerzuben erreichte man ein blankes 9:0 und somit einen fantastischen Sieg. Mit diesen neuen Siegen auf dem Konto erkämpfte sich das Fiescher-Team sogar die Möglichkeit zum Gruppensieg.

Mit dieser grandiosen Ausgangslage startete man den 3. Spieltag gegen Aquaviva Leukerbad. Auch diese Begegnung lief ganz nach dem Geschmack von Coach Imhasly. Abgesehen von der Niederlage von Lambrigger Thomas gewann man alle Spiele und sicherte sich damit mit 21 Punkten den 1. Gruppenplatz.

Das erste Aufstiegsspiel bestritt der TC Fiesch zuhause gegen den TC Simplon. Nach den 6 Einzelspielen stand es 2 zu 4 für das Gastteam. Die Fiescher Spieler liessen sich jedoch nicht einschüchtern und zeigten auch in den Doppelspielen ein traumhaftes Tennis. Trotz kämpferischem Einsatz der Fiescher gewann der TC Simplon diese Begegnung verdient mit 6 zu 3 und erreichten so die 2. Runde im Aufstiegskampf.

Der TC Fiesch wird also auch im nächsten Jahr wieder in der 2. Liga Zuhause sein.

© RK

 

Zur Übersicht